Auf der Salzstrasse in Giens

Schriftgrad

Aktuelle Grösse: 100%

Druckversion

Salzige Gischt

Welche Richtung sollen wir einschlagen? Süden. Extremer Süden.

Ihr Ziel? Ein schmales Band Land, der westliche Tombolo, den man "Salzstraße" nennt.

Familienwanderung

Entlang der "Salzstraße"  ermöglichen Markierungen (Nummern), sich leichter zurechtzufinden und beispielsweise einen Treffpunkt auszumachen. 

Wenn Sie Olbia, die archäologische Ausgrabungsstätte, hinter sich gelassen haben, gehen Sie zunächst am schönen Strand von Almanarre entlang, bis Sie dann zu Ihrer Linken die Salinen von Pesquiers entdecken. Die Salzstraße, die von Oktober bis Mai gesperrt ist, bietet viel Raum für Spaziergänge, wobei sich Familien, Radfahrer und Surfer begegnen. Sie durchqueren ein Naturschutzgebiet, eine Landschaft von seltener Schönheit.

 

Vogelbeobachtung

Auf diesem Weg haben Sie vielleicht auch das Glück, einen Flamingo oder einen Säbelschnäbler zu überraschen. Eine bemerkenswerte Umwelt! In den Salinen gibt es mehr als 260 Vogelarten, wer weiß? Immer mehr Beobachter entdecken die Meereslilie, eine sehr seltene,  unter Naturschutz stehende Art, die im Sommer am Wegrand blüht. Eine angenehme Wanderung für Groß und Klein, bei der man eventuell den Ruf eines Strandreiters hört oder einen Fischreiher vorbeifliegen sieht.

 

  • Français
  • English
  • Deutsch
  • Italiano